MediaWiki:Giessen

Aus Gentech

Wechseln zu: Navigation, Suche

Zum Beispiel Gießen

teilweise zerstörtes Gen-Mais-Feld in Gießen
teilweise zerstörtes Gen-Mais-Feld in Gießen
FR-Artikel zum zerstörten Gen-Mais-Feld in Gießen
FR-Artikel zum zerstörten Gen-Mais-Feld in Gießen

In der Nacht zum 21. Mai 2007 wurde von Unbekannten ein Genmais-Freisetzungsversuch in Gießen beendet. Große Teile des u.a. mit MON 810-Bt-Gentech-Maispflanzen eingesäten Feldes wurden Polizeiangaben zufolge weitgehend zerstört. Der Auftraggeber, das Bundessortenamt, hat inzwischen den Versuch in Gießen für gescheitert erklärt. Das Gießener Aktionsbündnis gegen Gentechnik will sich nun, da ihr gerade vorrangig kritisiertes Gentech-Feld aufgegeben wurde, zwei anderen Versuchen in bzw. nahe Gießen widmen. Einer davon ist der Versuch mit transgener Gerste, der 2007 bereits im zweiten Jahr unter massivem Einsatz von Sicherheitskräften durchgeführt wird. Im vergangenen Jahr konnten diese jedoch eine öffentlich angekündigte "Feldbefreiung" nicht verhindern. Gegen die damaligen AktivistInnen wird nun ein Prozess geführt.

Anklage gegen FeldbefreierInnen aus Gießen erhoben

Im Sommer 2006 "befreiten" vier AktivistInnen ein Versuchsfeld der Gießener Universität mit transgener Gerste. Die Polizei griff sofort ein und verursachte selbst die größten Zerstörungen auf dem Feld. Ein fotografierender Journalist und außerhalb stehende AktivistInnen wurden ebenfalls strafrechtlich verfolgt. Inzwischen wurde auch Anklage gegen die FeldbefreierInnen erhoben. Das bedeutet, dass vielleicht im Herbst mit einem öffentlichen Prozess gerechnet werden kann. Dieser kann Ausgangspunkt für eine breite öffentliche Thematisierung der Gentechnikpolitik genutzt werden und auch juristisches Schlachtfeld für die Frage werden, ob Widerstand gegen die Gentechnik nicht sogar formal zulässig und damit nicht strafbar ist. Infos zur Aktion und zum Prozess: http://www.gendreck-giessen.de.vu

Für die FeldbesetzerInnen aus Groß Lüsewitz könnte dieser Prozess ein weiteres Aktionsfeld werden, wo mensch sich inhaltlich einbringen und mit Öffentlichkeitsarbeit und Aktionen begleitend wirksam werden kann.

Hier gibt es vorerst eine Ausstellung zum Gen-Gerste-Versuch in Gießen und mehrere Flugblätter zur Unterstützung des Anti-Gentech-Prozesses für AktivistInnen, JuristInnen, ExpertInnen und JournalistInnen.

Persönliche Werkzeuge